GINA Verschlüsselung

SEPPmail verfügt über eine patentierte Technologie zur Unterstützung von Benutzern ohne Secure Mail Infrastruktur. Diese Technologie benötigt auf der Empfängerseite lediglich einen Web-Browser und die Möglichkeit E-Mails zu empfangen, also irgendeinen E-Mail Client und Internetzugang. Weitere Anforderungen an die Infrastruktur des Benutzers bestehen nicht.

Einfachheit beim Sender wie beim Empfänger

vertraulichUm die E-Mail per GINA Technologie zu verschlüsseln genügt es, die E-Mail im Mail Programm als vertraulich zu deklarieren oder ein bestimmtes Schlüsselwort in den Betreff zu schreiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob schon je eine Kommunikation mit dem Empfänger stattgefunden hat oder nicht. Der Secure E-Mail Gateway prüft, ob für den betroffenen Benutzer schon ein Schlüssel vorhanden ist. Falls nein, wird ein neuer Schlüssel generiert. Der Sender braucht nichts weiter zu unternehmen.

Die E-Mail wird mit dem Schlüssel verschlüsselt und dem Empfänger übermittelt. Bei der ersten Übertragung wird auf einem anderen Kanal (SMS, Telefon, Fax etc.) ein Passwort übermittelt. Nur mithilfe dieses Passwortes wird der Schlüssel freigeschaltet, um die E-Mail zu entschlüsseln.

Der Empfänger öffnet den Anhang der verschlüsselten E-Mail, gibt sein Passwort ein und die E-Mail wird automatisch im Hintergrund entschlüsselt. Der Empfänger braucht nichts weiter zu unternehmen. Selbstverständlich hat er die Möglichkeit verschlüsselt zu antworten.

Hauptfunktionen

  • Keine Installation beim Empfänger
  • Resistent gegen Brute-Force Attacken
  • „Eingeschriebenes E-Mail“ möglich
  • Funktioniert mit allen gängigen E-Mail Plattformen

  • Keine Zwischenspeicherung von E-Mails
  • Resistent gegen Fishing
  • Zwei-Faktor Authentisierung
  • Einfach verschlüsselt Antworten